Jörg Blöming hält Jungfernrede im Landtag

Der CDU-Landtagsabgeordnete für Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein, Jörg Blöming übernahm in der heutigen ersten regulären Arbeitssitzung des Landesparlaments direkt Verantwortung. Der Erwitter hielt jetzt seine erste Plenarrede im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Blöming sprach dabei im Rahmen einer Aktuellen Stunde auf Antrag der Fraktion der SPD zur Abschaffung des anonymisierten Bewerbungsverfahrens durch die unionsgeführte Landesregierung. Der CDU-Abgeordnete unterstrich in seiner Rede, dass das Verfahren der Anonymisierung ohnehin nur über die schriftliche Hürde helfe.

 

Die neue, von CDU und FDP getragene Landesregierung strebe hingegen eine Lösung an, die auch im Ergebnis den Anteil Angestellter mit Migrationsgeschichte oder Handicap sowie von Frauen erhöhe.

Nach oben