Hans-Jürgen Thies bringt gute Nachrichten aus Berlin mit

Hans-Jürgen Thies MdB (oben, 3.v.l.) überbrachte CDU-Fraktionschef Ulrich Häken (oben 4.v.l.) und der CDU-Kreistagsfraktion gute Nachrichten mit.
Hans-Jürgen Thies MdB (oben, 3.v.l.) überbrachte CDU-Fraktionschef Ulrich Häken (oben 4.v.l.) und der CDU-Kreistagsfraktion gute Nachrichten mit.
 Das war eine echte Überraschung für die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion in Warstein-Belecke. Der Kreis Soest wird HyLand-Region. Hans-Jürgen Thies, Bundestagsabgeordneter der Christdemokraten, brachte die gute Nachricht mit in die CDU-Kreistagsfraktion. Im Mittelpunkt stand in der Fraktionssitzung der Klimaschutz. Jüngst hatte die CDU im Kreistag ein neues Projekt unter der Überschrift „Klimaschutzkonzept 2.0“ auf den Weg gebracht.

 Dazu gehört auch das Thema Wasserstoff. Und da kommt die gute Nachricht aus Berlin gerade recht. „Der Kreis Soest bekommt einen Platz im Rahmen des „HyLand-Wettbewerbs“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur als so genannte HyStarter-Region“, so die Botschaft von Hans-Jürgen Thies an diesem Abend. Der Kreis Soest hatte sich hier vor einiger Zeit beworben. HyStarter-Region steht dabei für Wasserstoffregion.

Konkret bedeutet dies, dass der Kreis Soest nun ein Jahr lang fachlich und organisatorisch begleitet wird, wenn es darum geht, ein regional zugeschnittenes Konzept für Wasserstoff zu entwickeln. Dabei soll ein Netzwerk lokaler Wasserstoff-Akteure gebildet werden. Damit soll die Zusammenarbeit von Politik, kommunalen Betrieben, Industrie, Gewerbe und Gesellschaft gefördert werden. Es sollen gemeinsame Ideen und Projekte umgesetzt werden, wie die Wasserstoffenergie insbesondere im Öffentlichen Personen Nahverkehr zum Einsatz kommen kann.

Nach oben