CDU bleibt stärkste Fraktion im Kreistag

Die CDU bleibt stärkste Partei im Kreistag, musste bei der Kreistagswahl am Sonntag, 30. August 2009, aber Verluste hinnehmen. Neu im Kreistag vertreten ist die Partei „Die Linke“. Insgesamt 129.593 Wähler und Wählerinnen von 247.248 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 52,4 Prozent (2004: 57,8 Prozent). Davon waren 127.596 Stimmen gültig und 1.997 ungültig.

Die gültigen Stimmen verteilen sich wie folgt auf die Parteien: CDU 54.574 Stimmen (42,8 Prozent; 2004: 47,8 Prozent), SPD 30.563 Stimmen (24 Prozent; 2004: 26,9 Prozent), BG 13.823 Stimmen (10,8 Prozent; 2004: 9,4 Prozent), FDP 13.044 Stimmen (10,2 Prozent; 2004: 8 Prozent), Grüne 9.440 Stimmen (7,4 Prozent; 2004: 6,4 Prozent), SO! 1.942 Stimmen (1,5 Prozent; 2004: 1,5 Prozent), die Linke 4.210 Stimmen (3,3 Prozent).
Auf die CDU entfallen somit 28 Kreistagsmandate (2004: 29). Die SPD erhält 16 Mandate (2004: 16), die BG erhielt 7 (2004: 5), die FDP 7 (2004: 5), die Grünen 5 (2004: 4), die SO! 1 (2004: 1) und die Linke 2 Mandate. Es erfolgt damit durch zehn Überhangmandate eine Aufstockung der Mandate von regulär 56 auf 66 Sitze (bisheriger Kreistag wegen Überhangmandate 60).
Das vorläufige Endergebnis der Kreistagswahl stand um 20.29 Uhr fest. Zuerst war das Wahlergebnis der Kreistagswahl im Feuerwehrhaus Hattropholsen in Soest ausgezählt, und zwar bereits um 18.14 Uhr, das letzte Ergebnis stand um 20.29 Uhr in der Hauptschule Welver fest. Das letzte Ergebnis der Kommunalwahl überhaupt im Kreis Soest kam um 20.57 Uhr aus dem Warsteiner Rathaus-Foyer (es wurde in der Reihenfolge Kreistagswahl, Bürgermeisterwahl, Ratswahl ausgezählt). Damit waren dann auch die vorläufigen amtlichen Endergebnisse insgesamt ermittelt worden.

Quelle: Pressestelle des Kreises Soest.

Nach oben