Der Bücherbus ist nicht zeitgemäß

Darin fühlten sich die Mitglieder des geschäftsführenden CDU-Kreisvorstands nach ihrem Besuch der Stadtbücherei in Warstein-Belecke bestätigt. Die Büchereileiterin Angelika Krüger zeigte den politischen Vertretern auf, dass bei einem Bestand von 12.000 Medien sich immer ca. 4.000 im Umlauf befinden würden und man somit im Jahr rund 50.000 Ausleihen zu verzeichnen habe. Die jährlich registrierten 9.000 Besuche und damit ermittelten 1.200 aktiven Nutzer machten deutlich, dass sich die Bücherei in Stütings Mühle einer hohen Beliebtheit erfreue.

Die Attraktivität des Büchereistandorts ist vor allem durch die Möglichkeit der Online-Ausleihe und der Fernleihe gesteigert worden. Zu den Stammkunden der Bücherei zählen in erster Linie Familien mit Kindern und ältere Menschen, die in der jüngsten Vergangenheit zunehmend das digitale Lesen, z. B. über eBooks, praktizieren würden. Frau Krüger bot dafür eine plausible Erklärung: „Menschen mit einer Sehschwäche können die Schriftbilder für den individuellen Gebrauch vergrößern.“

Neben der Leiterin Frau Krüger arbeiten sieben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Bücherei, die dafür sorgen, dass 21 wöchentliche Öffnungsstunden gewährleistet werden können. Auch bei den Öffnungszeiten zeigt man Flexibilität, denn die Bücherei ist zwei Mal in der Woche bis 19:00 Uhr und auch am Sonntagvormittag für zwei Stunden geöffnet.  

Zudem praktiziert die Bücherei in Belecke eine enge Kooperation mit den Kindergärten, den Grundschulen und dem Jugendtreff, so dass die Kinder und Jugendlichen in regelmäßigen Abständen in den Räumlichkeiten von Stütings Mühle zu Gast sind und altersgemäße Projekte durchführen können. Für den CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Frieling ist klar, dass ein Bücherbus, der bestimmte Ortschaften zum Teil vormittags anfahren muss, die Kinder gar nicht erreichen kann. Der zunehmende Ganztagsbetrieb in den Schulen verhindere zudem auch die nachmittägliche Nutzung.

Warsteins Bürgermeister Thomas Schöne betonte, dass es neben der städtischen Bücherei in Belecke vier weitere öffentliche, kirchlich organisierte Büchereien gäbe und somit kein Versorgungsmangel an Büchern oder anderer Literatur in Warsteins Ortschaften bestehe.

Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Blöming resümierte: „Eine Wiederbelebung der Kreisfahrbücherei orientiert sich nicht an den Bedürfnissen der Menschen im Kreis Soest. Der Bücherbus ist nicht mehr zeitgemäß. Mit den öffentlichen Geldern unterstützen wir besser die kreisweit 27 gut aufgestellten Büchereien.“     


Nach oben