CDU-Kreistagsfraktion sorgt sich wegen exzessiven Alkoholkonsums

Angelika Cosmann
Angelika Cosmann
Presseberichte von exzessivem Alkoholkonsum haben die Gesundheitspolitiker der CDU-Kreistagsfraktion aufhorchen lassen. Der Alkoholgenuss Jugendlicher im Kreis Soest sei extrem hoch und liege, bezogen auf die Einwohnerzahl, höher als in einigen Großstädten. Für die Gesundheitsexpertin der CDU-Fraktion, Angelika Cosmann (Bad Sassendorf), ist dieser Zustand nicht haltbar.

Deshalb hat sie für die Sitzung des Gesundheitsausschusses am kommenden Montag einen Antrag formuliert und fordert, „den exzessiven Alkoholkonsum von Jugendlichen im Kreis Soest als Schwerpunktthema für die nächste Tagung der Gesundheitskonferenz aufzunehmen.“

Ferner möchte sie von der Verwaltung wissen „welche Maßnahmen es im Moment zur Lösung dieses Problems gibt und was getan werden muss, um in den nächsten zwei bis drei Jahren eine deutliche Reduzierung der Fälle von exzessivem "Komasaufen" zu erreichen.“ Zur Erarbeitung eines Maßnahmenpakets kann nach Auffassung der CDU auch ein runder Tisch mit möglichst vielen Beteiligten und Vertretern der Politik beitragen.

Nach oben