CDU lädt zum „Generationendialog“ ein

Paul Ziemiak und Otto Wulff diskutieren über die Zukunft der Gesellschaft

Paul Ziemiak und Otto Wulff
Paul Ziemiak und Otto Wulff

Eine Veranstaltung der besonderen Art steht bei der Kreis-CDU am kommenden Sonntag, 7. Mai, im Kalender. Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union, und Otto Wulff, Bundesvorsitzender der Senioren Union, diskutieren über die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft. Die beiden CDU-Landtagskandidaten Heinrich Frieling und Jörg Blöming laden für 10.00 Uhr in die Stadthalle Soest ein.

„Unsere Gesellschaft lebt vom Zusammenhalt der Generationen. Trotzdem werden öffentlich vor allem vermeintliche Gegensätze diskutiert. Ein Stichwort ist die Zukunft des Rentensystems. Oftmals geht es auch um unterschiedliche Auffassungen von Jung und Alt, wie sich unsere Gesellschaft weiterentwickeln soll“, heißt es in der Einladung zu der öffentlichen Versammlung.

Frieling und Blöming machen schon im Vorfeld der Diskussionsrunde deutlich: „Die CDU als große Volkspartei diskutiert diese Fragen auch innerhalb der Partei auf der Basis gemeinsamer Werte. Es ist unsere Aufgabe als Volkspartei unterschiedliche Auffassungen zusammenzuführen.“

Otto Wulff ist Jahrgang 1933. Seit 2002 ist er Bundesvorsitzender der Senioren Union. Von 1969 bis 1990 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Paul Ziemiak ist Jahrgang 1985. Seit 2014 ist er Bundesvorsitzender der Jungen Union. Er kandiert bei der Bundestagswahl am 24. September.

Zusatzinformationen
Nach oben