Peter Liese und Heinrich Frieling würdigen Arbeit des LiZ

Prominenten Besuch erhielt der „Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V.“ LiZ: Der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese und der CDU-Landtagskandidat Heinrich Frieling informierten sich über die Arbeit vor Ort.

Wie die pädagogische Mitarbeiterin des LiZ, Lydia Hürmann, und der stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins, Franz Kuschel, erläuterten, ist das LiZ eine überregional bedeutende Umweltbildungs- und Naturschutzeinrichtung in Möhnesee.

In dem historischen Gebäude der ehemaligen Günner Mühle befindet sich die vielseitige und handlungsorientierte Ausstellung, die jährlich mehrere zehntausend Besucher begeistert, ergänzten die Vertreter des LiZ. Im LiZ könnten sich die Besucher umfassend über die Landschaft rund um die Möhnetalsperre sowie den Naturpark Arnsberger Wald informieren.

Liese und Frieling würdigten die Arbeit des LiZ. Es würde Umweltbewusstsein fördern und auf die Vielfalt der Natur in der Region hinweisen.

Im Gespräch mit Manfred Krampe, Schatzmeister des Trägervereins, standen die Finanzen im Vordergrund. Liese wies darauf hin, dass das LZ auch von den europäischen Fördermitteln profitiere. Er gab Manfred Krampe auch Hinweise, für welche europäischen Fördermittel sich das LiZ unter bestimmten Voraussetzungen bewerben könne.

Heinrich zum Abschluss des Besuchs: „Es war gut, hier gewesen zu sein. Ich kenne die Einrichtung jetzt besser und werde mich an sie erinnern, wenn es interessante Hinweise auf Fördermöglichketen gibt.“

Nach oben