Lohn: Verbesserung der Internetverbindungen für den ländlichen Raum

Die CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag unterstützt die Initiative der Landesregierung zur Förderung des Ausbaus von schnellen Internetverbindungen im ländlichen Raum. "Die Landesregierung greift damit ein wichtiges Anliegen der CDU-Landtagsfraktion auf, die sich nachdrücklich für die Interessen der ländlichen Räume einsetzt", erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn.

Das Land stellt im Jahr 2008 insgesamt 1,1 Millionen Euro für die Förderung der Infrastruktur bereit. Wir begrüßen, dass die Landesregierung hier ein politisches Signal für den ländlichen Raum setzt", so Lohn.
Im Gegensatz zu Ballungsräumen ist in ländlichen Regionen die Versorgung Mit schnellen Internetverbindungen noch nicht flächendeckend. "Das gilt auch für Teile des Kreises Soest. Jetzt müssen wir gucken, wie wir von dem Förderprogramm möglicherweise profitieren und schnelle Internetverbindungen schaffen können", erkennt Werner Lohn auch bei uns im Kreis Soest Handlungsbedarf.
In einem Werkstattgespräch im Frühjahr dieses Jahres unter dem Titel: "Breitbandversorgung - Chancen für ländliche Räume" hatte die CDU-Landtagsfraktion diese Problematik auf die Agenda gesetzt.
"Diese Unterversorgung ist ein Standortnachteil für den Ländlichen Raum. Mit der nun geplanten Förderstruktur bietet sich auch für kleine und zersiedelte Gemeinden die Möglichkeit, eine moderne Breitbandversorgung zu schaffen.
Bis zu 40 Prozent der nicht gedeckten Kosten können Gemeinden als Förderung Vom Land erhalten, die Unternehmen beim Ausbau schneller Internetverbindungen unterstützen.
„Die CDU-Fraktion als Anwalt des Ländlichen Raumes unterstützt diese Initiative von Minister Uhlenberg", erklärt Lohn. Die CDU-Fraktion plane darüber hinaus weitere Initiativen zur Förderung der Breitbandversorgung im nächsten Jahr.

Nach oben