Der Wahlausschuss stellt am Mittwoch, 12. September 2007, um 17 Uhr im Sitzungszimmer 1 des Kreishauses in Soest offiziell fest, wie viel Stimmen für die Kandidatinnen abgegeben worden sind und welche Bewerberin gewählt worden ist. Die Sitzung des Wahlausschusses ist öffentlich.

Kreis Soest (kso.2007.09.09.372.-rn). Die neue Landrätin des Kreises Soest heißt Eva Irrgang (Wickede an der Ruhr). Die CDU-Kandidatin vereinigte bei der Stichwahl am Sonntag, 9. September 2007, 60,1 Prozent und damit die meisten der gültigen Stimmen auf sich. Für Dr. Ulrike Gilhaus (SPD) aus Soest votierten 39,9 Prozent der Wählerinnen und Wähler.
Die Wahlbeteiligung verringerte sich im Vergleich zum ersten Wahlgang am 26. August 2007 noch einmal. Gingen damals 27,1 Prozent zur Urne, machten jetzt nur 19,1 Prozent der Wahlbürgerinnen und Wahlbürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch.
Das vorläufige amtliche Endergebnis stand um 18.40 Uhr fest. Einzelheiten des Wahlergebnisses bis ins letzte Wahllokal hinein bietet die Wahlpräsentation der KDVZ Citkomm (www.lr-stichwahl2007.kdvz.de).
Am 26. August 2007 fand der erste Wahlgang für den neuen Landrat statt. Da keiner der Bewerberinnen und Bewerber bei der Wahl mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen auf sich vereinigen konnte, traten die beiden Kandidatinnen mit den meisten Stimmen, Eva Irrgang (CDU) und Dr. Ulrike Gilhaus (SPD), in einem zweiten Wahlgang noch einmal zur Stichwahl an.

Nach oben