Deutlicher Vertrauensbeweis für Bernhard Schulte-Drüggelte

CDU-Kreisparteitag mit Vorstandswahlen

Tagungspräsident Ulrich Häken (links) und Minister Eckhard Uhlenberg (rechts) gratulieren Bernhard Schulte-Drüggelte zu seinem guten Wahlergebnis.
Tagungspräsident Ulrich Häken (links) und Minister Eckhard Uhlenberg (rechts) gratulieren Bernhard Schulte-Drüggelte zu seinem guten Wahlergebnis.
Es ist ein deutlicher Vertrauensbeweis für den alten und neuen CDU-Kreisvorsitzenden Bernhard Schulte-Drüggelte MdB: 93 Prozent der über 200 Teilnehmern des CDU-Kreisparteitages votierten für den Bundestagsabgeordneten bei der Wahl des Kreisvorsitzenden. Vor zwei Jahren waren es dagegen „lediglich“ 86 Prozent.
Als stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende wurden Werner Lohn MdL (Geseke) und Manfred Burs (Wickede) in ihren Ämtern bestätigt. Erstmals zu einer der drei Stellvertreter des CDU Kreisvorsitzenden wurde Mechthild Niggemeier aus Lippstadt gewählt.

Bestätigt wurden auch die weiteren Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes: Ingo Dietscheidt (Soest, Schatzmeister), Gerd Petermann (Werl, stellvertretender Schatzmeister), Jörg Blöming (Erwitte, Pressesprecher), Dietmar Rinschede (stellvertretender Pressesprecher), Wolfgang Daube (Welver, Schriftführer) und Beke Schulenburg (Bad Sassendorf, stellvertretende Schriftführerin).
Vor den Wahlen zog Bernhard Schulte-Drüggelte eine positive Bilanz der Arbeit der Kreis-CDU in den beiden letzten Jahren: „Wir wählen heute einen neuen Kreisvorstand. Viele Vorstandsmitglieder kandidieren erneut – so auch ich. Und ich meine, dass wir eine gute Bilanz vorweisen können.“ Bei der Kommunalwahl habe die CDU gut abgeschnitten und sei wieder deutlich stärkste Kraft geworden. Die SPD habe keine Trendwende geschafft, sie stelle keinen einzigen Bürgermeister im Kreis. Die letzten beiden Jahre habe die Partei genutzt, um sich intensiv auf die Wahlen vorzubereiten.
„Der Bundestagsabgeordnete nutzte die Gelegenheit auch, um auf den Schlussspurt im Bundestagswahlkampf einzustimmen. Wir als CDU haben die Kraft, weil wir mit Angela Merkel eine Bundeskanzlerin haben, die bewiesen hat, dass sie auch in schwierigen Zeiten führen kann. Und wir haben die Kraft, weil wir die richtigen Konzepte haben. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Die Starken sollen etwas leisten, aber die Schwachen brauchen Schutz. Wir setzten auf die Soziale Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards, auf Wachstum und Beschäftigung, auf Entlastungen der Bürger und der Unternehmen, auf Investitionen in die Zukunft und auf eine solide Haushaltspolitik,“ rief er den CDU-Mitgliedern zu.
Mit den Blick auf den Ausgang der Wahl endete er seine Rede: „Ich würde mich freuen, wenn am 28. September in der Zeitung steht:
Angela Merkel bleibt Bundeskanzlerin,
schwarz-gelb hat eine klare Mehrheit,
die CDU gewinnt im Kreis Soest.“
 
Der vollständige Redetext sowie die Wahlergebnisse stehen unten zum Herunterladen bereit.

Die Rede von Bernhard Schulte-Drüggelte MdB

Nach oben