Kontinuität beim CO2-Gebäudesanierungsprogramm

MdB Schulte-Drüggelte begrüsst Planungssicherheit

Bernhard Schulte-Drüggelte
Bernhard Schulte-Drüggelte
Der heimische Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte (CDU) teilt mit, dass das erfolgreiche CO2-Gebäudesanierungsprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Förderbank) fortgesetzt wird.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages habe Mittel in Höhe von rd. 320 Mio. EUR freigegeben. Damit werde die energetische Sanierung an Wohngebäuden und bei kommunalen Einrichtungen wie zum Beispiel Schulen und Kindergärten fortgesetzt.
„Die christlich-liberale Koalition hat ein klares Zeichen zur Kontinuität beim CO2-Gebäudesanierungs-programm gesetzt,“ zeigt sich der Parlamentarier in einer Pressemitteilung erfreut.
Das Gebäudesanierungsprogramm trage maßgeblich zur Stützung der Konjunktur bei, weil es Investitionen in Höhe von 6 Mrd. EUR auslöse. Das Handwerk und Investoren hätten nun Planungssicherheit.

Nach oben