Alle Schulabgänger haben einen Arbeitsplatz bekommen

„Alle unsere Schulabgänger haben einen Arbeitsplatz gefunden,“ diese erfreuliche Nachricht hatte die Schulleiterin der Westfalen-Akademie in Lippstadt-Dedinghausen, Gudrun Esken, für den CDU-Bundestagsabgeordneten Bernhard Schulte-Drüggelte parat.

Der CDU-Politiker war zu Gast in der Westfalen-Akademie, um sich ein Bild von der Arbeit der Einrichtung zu machen. Begleitet wurde er vom Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Lippstadt, Jan-Walter Hammer, und von Ortsvorsteher Ralf Henkenmeier.
Begrüßt hatten die Gäste neben der Schulleiterin die Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Blindow als Träger der Akademie, Petra und Dr. Wolfgang Blindow, sowie dem Ausbildungsleiter für Ergotherapie, Alexander Sodeikat.
Die Westfalen-Akademie bildet seit 15 Jahren Physiotherapeuten Ergotherapeuten und neuerdings auch Rettungssanitäter und Rettungsassistenten aus. Zur Zeit hat die Akademie rund 200 Schülerinnen und Schüler. Im Mittelpunkt des Informationsgesprächs stand die Ausbildungs- und Berufssituation der Absolventen. „Der Kreis Soest ist ein idealer Standort. In unmittelbarer Umgebung gibt es viele Kliniken und mehrere Kurorte. Da kann der Bezug zur Praxis schnell hergestellt werden,“ so die Gastgeber. „Der Kreis Soest ist eine Gesundheitsregion und benötigt gut ausgebildete Mitarbeiter,“ unterstrich Bernhard Schulte-Drüggelte die Bedeutung qualifizierter Ausbildung in der Region. Jan-Walter Hammer ergänzte, dass das Gebäude der früheren Hauptschule damit sinnvoll genutzt würde.

Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Jan Walter Hammer, Dr. Wolfgang Blindow, Petra Blindow, Bernhard Schulte-Drüggelte, Ralf Henkenmeier, Gudrun Esken, Alexander Sodeikat.

Nach oben