Bernhard Schulte-Drüggelte: Führerscheinerwerb für Feuerwehr und Hilfskräfte erleichtert

Die Bundesregierung wird den Erwerb der speziellen Führerscheine bei Feuerwehr und Hilfskräften erleichtern. Darauf weist der heimische Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte (CDU) in einer Pressemitteilung hin.


Damit soll das ehrenamtliche Engagement der vielen freiwilligen jungen Menschen unterstützt werden, die bei der Feuerwehr und bei Katastrophen- und Hilfsdiensten einen großartigen Einsatz leisten.

Seit Einführung des EU-Führerscheins gab es bei den Hilfsdiensten vermehrt Probleme junge Fahrzeugführer zu finden. Mit dem „normalen“ PKW-Führerschein darf ein Vielzahl der schweren Einsatzfahrzeuge nicht mehr gefahren werden.

Schulte-Drüggelte begrüßt die nun getroffene Regelung. Sie stärke das Ehrenamt, sei kostengünstig und unbürokratisch zu handhaben.


Nach oben