Bernhard Schulte-Drüggelte wird wieder als CDU-Kreisvorsitzender kandidieren

Wenn die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes am Samstag, 19. November, im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf zusammenkommen, wird sich der CDU-Kreisvorsitzender Bernhard Schulte-Drüggelte MdB zur Wiederwahl stellen. Dies kündigte er auf der jüngsten Sitzung des CDU-Kreisvorstandes an. Auf dem Parteitag steht nach einer zweijährigen Amtszeit die Wahl des CDU-Kreisvorstandes auf der Tagesordnung.

Die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes berieten auch über die weitere Arbeit der Kreispartei. In diesem und kommenden Jahr wird die CDU verstärkt kommunalpolitische Themen diskutieren. Inhaltlich wird die Kreis-CDU eine Diskussionsreihe zur Zukunft des Kreises Soest in den Vordergrund ihrer Arbeit rücken. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden, Manfred Burs (Wickede), hat die notwendigen Vorplanungen getroffen. Demnach wird sich die CDU in diesem Jahr intensiv mit den Themenbereichen Wohnen und Infrastruktur, Integration sowie Kommunikation und Medien befassen. Dabei sollen Vorschläge für Maßnahmen erarbeitet werden, die ergriffen werden müssen, damit der Kreis Soest auch in zwanzig Jahren noch ein lebens- und liebenswerter Kreis ist.
Im kommenden Jahr werden die Themen Energie und Umwelt, Bildung und Arbeitswelt sowie Mobilität aufgegriffen. In die Diskussionsforen soll bewusst auch die Öffentlichkeit einbezogen werden. „Wir werden Betroffene einladen, um gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie wir unseren Kreis attraktiv halten können“, kündigte Manfred Burs an.
Die Ergebnisse der Diskussionsrunde sollen dann auf einem Kreisparteitag der CDU im Jahr 2012 erörtert werden. Ziel ist es, „Leitlinien“ für die künftige Politik der CDU im Kreis zu formulieren.

Nach oben