CDU Kreis Frauen Union wählt Vorstand

Marita von Garrel zur Ehrenvorsitzenden erkoren.

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung wurde der Vorstand der Kreis Frauen Union im Restaurant am Kattenturm neu gewählt. Bestätigt in ihrem Amt als Vorsitzende wurde mit großer Mehrheit Elisabeth Frohne- Kuhle aus Warstein. Imke Wrede, Soest, Doris Werner, Erwitte und Petra Vorwerk-Rosendahl, Werl, wurden auf weitere zwei Jahre, in ihrer Tätigkeit als stellvertretende Vorsitzende, bestätigt. Schriftführerin und Pressesprecherin ist weiterhin Ursula Grossmann, Werl, die Stellvertretung übernimmt Gabriele Schütte-Holthaus aus Lippstadt.

Um ein breites politisches Umfeld in der Frauen Politik zu erreichen ist das Amt der Beisitzer von nicht zu unterschätzendem Wert, somit wurden in dieses Amt gewählt: Elisabeth Blesken, Soest; Elke Koch, Soest; Margarete Kirchhoff, Soest; Heike Schulze-Gabrechten, Bad Sassendorf; Angelika Reinhardt-Feige, Bad Sassendorf; Christel Böhmer, Lippstadt; Elisabeth Hagemeier, Lippstadt; Brigitte Richter, Lippstadt; Monika Rüth, Warstein; Mechthild Gockel, Rüthen; Gabi Kost, Welver; Gabriele Schröder, Welver; Hildegard Wendig, Warstein; Marianne Wieschollek, Möhnesee; Eva Brettschneider, Anröchte.
Mit den Stimmen aller Anwesenden CDU Frauen wurde Marita von Garrel für ihre jahrelangen Verdienste als Vorsitzende der FU zur Ehrenvorsitzenden gewählt. Ihr unermüdliches Engagement für ein miteinander in der Frauen Politik aber auch ihr Einsatz für weitere Ämter in der CDU wurde hiermit entsprechend gewürdigt.
Zum Thema Schule referierte Bernhard Recker MdL, der schulpolitische Sprecher des Bezirks Münsterland. Seiner Vorstellung einer in die Zukunft gerichteten Schulpolitik wurde große Aufmerksamkeit geschenkt. Wofür steht die CDU in der Schulpolitik? Sie steht für Schulvielfältigkeit wo dies möglich ist, wo dies nicht möglich ist plädiert sie vornehmlich für das Modell der Verbundschulen und den Erhalt der Gymnasien immer unter der Prämisse der Mitnahme des Elternwillens.
Diese Form von Schulpolitik wird auch von den Kreis Frauen mitgetragen und vertreten.

Nach oben