Uhlenberg sucht „Vertretung“ im Landtag

Online-Bewerbungen für Jugendlandtag 2011 willkommen

Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg
Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg
Zwischen 16 und 20 Jahre jung, zu Hause in Soest, Welver, Werl, Lippetal, Möhnesee, Ense, Bad Sassendorf oder Wickede sowie für Politik aufgeschlossen – das ist das Profil, dass Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg für seine „Vertretung“ im kommenden Jugendlandtag sucht. Der Abgeordnete lädt junge Leute aus dem Westkreis Soest ein, den er im Landesparlament vertritt, sich für seinen Platz beim „Politik-Event“ in Düsseldorf bis zum 5. Mai 2011 zu bewerben.

Vom 14. bis 16. Juli tagt der 4. Jugend-Landtag NRW im runden Parlament in der Landes- und Wirtschaftsmetropole Düsseldorf. 181 Jugendliche erleben in der Rolle von Abgeordneten wie Landespolitik funktioniert. „Dazu gehören Fraktions-, Ausschuss-, und Arbeitskreissitzungen. Zum Abschluss findet die Plenarsitzung mit anschließender Abstimmung statt“, so Uhlenberg. Die Beschlüsse des Jugend-Landtags werden nach der Sommerpause in den Ausschüssen des "richtigen Landtags" weiter beraten. „Der Jugend-Landtag ist also mehr als nur ein Planspiel“, unterstreicht der heimische Abgeordnete. 

Eine Freistellung von Schule oder Ausbildung ist möglich. Der Landtag übernimmt alle anfallenden Kosten für Übernachtung und Verpflegung. „Von Bewerberinnen und Bewerbern wünsche ich mir neben einem kurzen Lebenslauf mit Bild natürlich drei konkrete Sätze, was sie politisch interessiert und für den Jugendlandtag motiviert“, so Uhlenberg, der sich auf Zusendungen an seine e-mail-Adresse eckhard.uhlenberg@landtag.nrw.de freut.

Nach oben