CDU-Abgeordnete kümmern sich um FH Lippstadt

Werner Lohn: „FH und Lippstadt sind ein starkes Team für die Region“

v. l. n. r.: Michael Brinkmeier, Oskar Burkert, Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Werner Lohn
v. l. n. r.: Michael Brinkmeier, Oskar Burkert, Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Werner Lohn
Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn (stv. Vorsitzender des Kommunalausschusses im Landtag) und der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Michael Brinkmeier (wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion) treffen sich regelmäßig zum Informationsaustausch mit dem FH-Präsidenten Prof. Zeppenfeld. Wie Werner Lohn erläutert „ist die FH Hamm/Lippstadt ein „Kind“ der alten CDU geführten Landesregierung. Deshalb sind wir natürlich an der positiven Entwicklung in Lippstadt und Hamm ganz besonders interessiert.“

Prof. Zeppenfeld erläuterte den Abgeordneten und dem Hammer CDU-Kreisvorsitzenden Osker Burkert am Modell die Bauvorhaben. Werner Lohn: „Die FH, die Stadt Lippstadt und die Unternehmer unserer Region sind ein starkes Team. Der neue Studiengang für Wirtschaftsingenieure stößt auf großes Interesse und sorgt für zügiges Wachstum des Standortes Lippstadt.“ 2009 mit über 80 Studierenden in "Energietechnik und Ressourcenoptimierung" sowie "Mechatronik" als dualem Studium gestartet, wächst die Hochschule weiter. Zum Wintersemester 2011/2012 starten "Technisches Management und Marketing" sowie "Computervisualistik und Design". Weitere Bachelor- und Masterstudiengänge kommen hinzu.
„Die Studienorte Hamm und Lippstadt bieten jungen Menschen hervorragende Möglichkeiten, heimatnah eine gute und zukunftsorientierte Ausbildung zu erhalten,“ erklärt Lohn abschließend. Dass auch die Infrastruktur der Hochschule mit der Zahl der aktuell 430 Studierenden wächst, davon konnten sich die Landespolitiker, die in der vergangenen Legislaturperiode die Standortentscheidung mit entschieden hatten, bei der Besichtigung der jetzt in Betrieb genommenen Mensa überzeugen.

Nach oben