Ernst Majonica – Das politische Tagebuch 1958–1972

Buchpräsentation

Ernst Majonica, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Arnsberg/Soest von 1950 bis 1972, war – obwohl heute fast vergessen – seinerzeit ein profilierter Politiker der „Bonner Republik“. Nachdem er als Bundesvorsitzender der Jungen Union (1950–1955) den Einstieg in die „große Politik“ geschafft hatte, amtierte er von 1959 bis 1969 als außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Bereits in den 1950er Jahren unternahm er ausgedehnte Reisen in die USA und nach Ostasien.

Was der engagierte Verfechter der europäischen Einigung und leidenschaftliche Soester Lokalpatriot zur politischen Bedeutung des Fernen Ostens niederschrieb, ist zu einem erheblichen Teil auch heute noch gültig. Majonicas politische Tagebuchaufzeichnungen liegen nun in einer kommentierten Edition vor, die das Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben hat (Ernst Majonica: Das politische Tagebuch 1958–1972. Bearb. v. Hans-Otto Kleinmann u. Christopher Beckmann. Düsseldorf 2011). Sie vermitteln lebensnahe Einblicke in die damaligen Entscheidungssituationen wie auch in die damit verknüpften öffentlichen Diskussionen und persönlichen Auseinandersetzungen. Die Vorstellung des Bandes hat Landtagspräsident Eckhard Ulenberg übernommen, daran anschließen wird sich eine Gesprächsrunde ehemaliger Weggefährten.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 7. Juli 2011, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr, Saal im Gesellschaftshaus der Gesellschaft Ressource, Rathausstr. 1, 59494 Soest, statt.

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein und bitten um Ihre Anmeldung unter 02241/246-2581 oder christopher.beckmann@kas.de.

Zusatzinformationen
Nach oben