Eckhard Uhlenberg MdL
Eckhard Uhlenberg MdL
„Kurze Beine sollen einen kurzen Weg zu ihrer Schule haben. Wir wollen, dass die Grundschule im Dorf bleibt und dass unsere Kinder eine gute Schule an ihrem Wohnort finden.“ Das erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Eckhard Uhlenberg. Der Christdemokrat erinnert daran, dass die CDU in der Landesregierung vor fünf Jahren mit der Möglichkeit, so genannte Dependance-Schulen zu errichten, das Überleben vieler heute einzügiger Grundschulen ermöglicht habe.

Jetzt hat der Landtag in Düsseldorf über Wege beraten, trotz sinkender Schülerzahlen eine qualitativ hochwertige und wohnungsnahe Schulversorgung im Grundschulbereich zu sichern. „Das war und ist der CDU wichtig“, sagt Uhlenberg. „Insbesondere bei uns im ländlichen Raum müssen wir dafür sorgen, wenn unsere Städte und Gemeinden attraktiv und jung bleiben wollen. Denn Schulen tragen auch zur Wohn- und Lebensqualität der Menschen bei. Mit der im Landtag verabschiedeten Regelung schaffen wir einen Durchbruch für kleine Grundschulen vor Ort.“

Damit werde sichergestellt, dass auch die Kinder auf dem Land weiterhin wohnortnah zur Schule gehen könnten. Der CDU-Landtagsabgeordnete hebt hervor, dass auch Grundschulen mit weniger als 92 Schülern überleben können. Der Parlamentarier: „Wir garantieren damit das Prinzip ‚Kurze Beine – kurze Wege‘. Denn für die Zukunftsentwicklung der ländlichen Regionen unseres Landes ist auch in dieser Frage Verlässlichkeit und Planungssicherheit unerlässlich.“


Nach oben