Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Freitag die Novelle zum Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) beschlossen. „Damit werden die Belange der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger gestärkt,“ betont der heimische Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte.



Mit der Gesetzesnovelle wurde eine klare Definition geschaffen, unter welchen Voraussetzungen gewerbliche Abfallsammlungen zugelassen werden können, ohne die Verantwortung der Kommunen als öffentlich-rechtliche Entsorger zu gefährden. Gerade aus der Sicht stabiler Gebührenhaushalte wertet Schulte-Drüggelte das Ergebnis als Erfolg.

Mit dem neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) soll das deutsche Abfallrecht stärker am Klima- und Ressourcenschutz ausgerichtet, rechtssicherer gestaltet und durchgreifend modernisiert werden.


Nach oben