Bernhard Schulte-Drüggelte diskutierte mit Ehrenamtlern

Auf Einladung der CDU Lippetal besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte eine Veranstaltung der CDU Lippetal zum Thema Ehrenamt und wurde durch den Vorsitzenden des Gemeindeverbandes Tobias Nillies recht herzlich bei tropischen Temperaturen in Oestinghausen begrüßt. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Sportlerheim des SG Oestinghausen diskutierte der Abgeordnete mit den anwesenden ehrenamtlich Tätigen Fragen rund um das Ehrenamt, hob die Bedeutung des Ehrenamtes hervor und lobte die intakte Vereinswelt in Lippetal.


Besonders hat ihn die im Mai durchgeführte 72 Stunden Aktion in Lippetal beeindruckt. Hier besuchte er alle Stationen in Oestinghauen, Lippborg und Herzfeld und schilderte, mit welcher Begeisterung Kinder, Jugendliche und Erwachsene an ihren unterschiedlichen Projekten gearbeitet haben.

Neben der Anfang des Jahres beschlossen Gesetztesänderung im Bundestag, die das Ziel hat, das Ehrenamt zu erleichtern, wurden auch zahlreiche andere kontroverse Themen diskutiert.

Einen großer Teil der Debatte nahmen die bürokratischen Hindernisse, Haftungen von Vorständen und die Zukunft des Ehrenamtes ein. Hier wurde durch die Teilnehmer eingefordert, die Vereine einmal klar über Risiken und Haftungen aufzuklären. Schulte-Drüggelte sicherte hier seine Unterstützung zu. In Zusammenarbeit mit der CDU vor Ort wird hierzu eine Infoveranstaltung für Anfang 2014 vorbereitet.

Im August wird der Bundespolitiker auf Einladung der Lippetaler CDU noch zwei weitere Termine wahrnehmen: am 11. August nimmt er am 4. Lippetaler Fahradthon teil und am 27. August besucht er den Lippborger Markt.


Nach oben