Kreis-CDU nimmt am CDU-Landesparteitag teil

Wenn die CDU Nordrhein-Westfalen am kommenden Samstag auf ihrem Landesparteitag das neue Grundsatzprogramm verabschiedet, werden auch 15 Delegierte der Kreis-CDU dabei sein. Das Delegiertentreffen findet im Congress Center West in Essen statt. Die hiesige CDU hatte sich im Vorfeld des Parteitages intensiv mit den Grundsätzen der „Politik aus christlichem Verständnis im 21. Jahrhundert“ auseinandergesetzt.

Mit ihren Änderungsvorschlägen wollen die hiesigen Christdemokraten Akzente setzen. So soll die Stärkung des ländlichen Raums stärker hervorgehoben werden. Zudem möchte die Kreis-CDU die „ökologische Dimension“ der Sozialen Marktwirtschaft benannt wissen. Sie fordert, dazu eigens einen zusätzlichen Satz in das Programm aufzunehmen: „Die Sozialverantwortung unseres Wirtschaftssystems garantiert am Besten das nachhaltig-ökologische Handeln aller Akteure. Eine verantwortliche Wirtschaftspolitik berücksichtig sowohl soziale als ökologische Aspekte. In diesem Sinne ist die ökologisch orientierte Soziale Marktwirtschaft auch ein Beitrag zur Generationengerechtigkeit.“

Darüber hinaus wird vorgeschlagen, Artikel 1, Absatz 1 des Grundgesetzes „ „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ dem Grundsatzprogramm voranzustellen, denn diese „grundgesetzliche Prämisse ist für uns als Christdemokarten die Leitlinie allen politischen Handelns“, heißt es in der Begründung.


Zusatzinformationen
Nach oben