Stabwechsel bei der Kreis-CDU

Mitglieder wählen neuen Kreisvorstand

Am kommenden Donnerstag endet bei der Kreis-CDU eine Ära. 20 Jahre stand Bernhard Schulte-Drüggelte MdB an der Spitze des CDU-Kreisverbandes. Auf dem Kreisparteitag wird er nicht erneut für das Amt des Kreisvorsitzenden kandidieren. Das Mitgliedertreffen der Christdemokraten beginnt um 19.00 Uhr im Tagungs- und Kongresszentrum in Bad Sassendorf.

Einziger Bewerber für die Nachfolge auf den CDU-Kreisvorsitz ist der 37-jährige Ansgar Mertens (Lippstadt). In den letzten Wochen war er bei den CDU-Stadt- und Gemeindeverbänden sowie Kreisvereinigungen der CDU vor Ort zu Gast, um sich vorzustellen und mit den Mitgliedern über die künftige inhaltliche und strategische Ausrichtung der Kreispartei zu diskutieren.

Bei den Wahlen zu den drei stellvertretenden Kreisvorsitzenden wird sich der Geseker Landtagsabgeordnete Werner Lohn für die Wiederwahl bewerben. Erstmals für dieses Amt kandidieren Petra Vorwerk-Rosendahl aus Werl und der JU-Kreisvorsitzende Heiner Frieling (Ense). Auch ein Schatzmeister, Pressesprecher und Schriftführer sowie jeweils deren Vertreter stehen zur Wahl. Vervollständigt werden die Vorstandswahlen durch die Wahl von 25 Beisitzern.

Zudem steht der Bericht des Kreisvorsitzenden auf der Tagesordnung. Bernhard Schulte-Drüggelte wird dabei nicht nur auf die Wahlzeit der letzten zwei Jahre eingehen, sondern auch einen Rückblick auf seine 20-jährige Amtszeit vornehmen. Mit Interesse werden auf dem Parteitag die CDU-Mitglieder erwarten, welche politischen und strategischen Ziele Ansgar Mertens bei seiner Bewerbungsrede präsentieren wird.

Zusatzinformationen
Nach oben