Der heimische Bundestagsabgeordnete Bernhard Schulte-Drüggelte (CDU) führte ein Fachgespräch im Rahmen der Veranstaltung „Wissenschaft trifft Politik“ der Leibnitz-Gemeinschaft.
Der Parlamentarier diskutierte in diesem Jahr mit Prof. Dr. Heribert Hofer. Hofer arbeitet am Institut für Zoo- und Wildtierforschung und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Wildtiermanagement, das auch für die Jägerschaft im Kreis Soest von Bedeutung ist.

„Die Politik ist auf die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung angewiesen,“ betont Schulte-Drüggelte. „Daher sind solche Gedankenaustausche für mich sehr wichtig.
Die Leibniz-Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss von 82 Forschungseinrichtungen, die wissenschaftliche Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung bearbeiten. Einmal pro Jahr organisiert diese einen Austausch mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages.

Nach oben