Werner Lohn: Informationen zu den Umgehungsstraßen sind jetzt im Internet einsehbar

Stellungnahmen können bis 2. Mai 2016 abgegeben werden

Der heimische CDU Landtagsabgeordnete Werner Lohn aus Geseke-Langeneicke weist darauf hin, dass ausführliche Informationen zu den einzelnen relevanten Straßenbauprojekten aus dem Bundesverkehrswegeplan (BVWP) für Erwitte B 55n und B 1n, für Lippstadt B 55n (Ostumgehung) und für Warstein B 55n unter www.bvwp-projekte.de im Projektinformationssystem (PRINS) zum BVWP abgerufen werden können.

Hier werden die Ergebnisse der Nutzen-Kosten-Analyse, der umwelt- und naturschutzfachlichen Beurteilung sowie der raumordnerischen und städtebaulichen Beurteilung dargestellt. Auf Grundlage dieser Bewertungsergebnisse wurde dann der Vorschlag zur Dringlichkeitseinstufung und Kategorisierung der Verkehrsprojekte erarbeitet.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern haben die Möglichkeit, sich über die einzelnen Projekte und die dazugehörigen Bewertungsergebnisse umfassend zu informieren.
Mit Hilfe einer Deutschlandkarte wird die Lage der im BVWP enthaltenen Verkehrsprojekte gezeigt. Wird ein Projekt auf der Karte angeklickt, gelangt man zum Projektdossier mit den Bewertungsergebnissen. Lohn trifft sich heute mit dem heimischen MdB Bernhard Schulte-Drüggelte und dem Warsteiner Bürgermeister Dr. Thomas Schöne zum Thema B55 und die beiden CDU-Angeordneten haben auch bereits Kontakt mit dem Berichterstatter für den BVWP im Deutschen Bundestag für Nordrhein-Westfalen, Reinhold Sendker MdB (Kreis Warendorf), aufgenommen. Sendker ist auch stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur im Deutschen Bundestag.
„Jetzt geht es zunächst darum die einzelnen Dossiers sehr kritisch auszuwerten und dann muss bei den für unsere leider herabgestuften Projekte „intensiv nachverhandelt“ werden“, sind sich die heimischen Abgeordneten der CDU mit dem ihrem Bundestagskollegen Sendker einig.
Parallel dazu sollten sich, so Lohn, möglichst viele Menschen und Institutionen unserer Region mit Stellungsnahmen an dem jetzt gestarteten öffentlichen sechswöchigen Beteiligungsverfahren des BVWP beteiligen. Nur so könne die „große Bedeutung der B 55 – Umgehungsstraßen für die Region von Meschede bis Lippstadt aber auch die große Enttäuschung über die geplante Herabstufung unserer Projekte (wir berichteten) zum Ausdruck gebracht werden“.
Das Konsultationsverfahren begann am Montag, 21. März 2016 und endet am 2. Mai 2016. Stellungnahmen, die nicht innerhalb dieser Frist im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eingehen, bleiben unberücksichtigt. Dabei können Stellungnahmen auf zwei verschiedene Arten abgegeben werden:
Entweder es wird das das Online-Formular unter ‚www.bmvi.de‘ genutzt, oder eine schriftliche Stellungnahme wird per Post unter Angabe des Stichworts "BVWP 2030" an die folgende Adresse gesandt: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Referat G12, Stichwort "BVWP 2030“ Invalidenstraße 44 D – 10115 Berlin

Nach oben