Die CDU-Fraktion des Kreistages Soest hat die Entscheidung über den Brexit mit Sorge zur Kenntnis genommen. Der europäische Gedanke ist in erster Linie eine friedenstiftende Idee. „Wir haben daher alle unsere Mandatsträger, Peter Liese aus dem Europa-Parlament, Bernhard Schulte-Drüggelte aus dem Deutschen Bundestag, sowie Vizepräsident Eckard Uhlenberg und Werner Lohn aus dem Landtag NRW gebeten, alles in Ihrer Macht stehende zu tun, dass sich die jeweiligen Handlungsträger auf den europäischen Grundgedanken besinnen und offensiv für die europäische Einheit werben“ betont Fraktionschef Ulrich Häken. Die CDU- Kreisfraktion unterstreicht die hohe Wertigkeit der Europäischen Union mit einem Besuch des EU- Parlaments in Straßburg, zu der sie der Abgeordnete Dr. Peter Liese für Oktober eingeladen hat.

Die CDU-Kreistagsfraktion fordert darüber hinaus alle im Kreistag vertretenen Fraktionen auf, sich Ihrer Initiative anzuschließen. Ulrich Häken erläutert dazu, dass man diese grundlegenden Werte, wie Frieden und Freiheit in Europa, nicht mit der teils überbordenden Bürokratie aus Europa verwechseln darf. Hier gelte es in Zukunft nach zu justieren. "Was wir vor Ort entscheiden können, soll auch in den Räten und Kreistagen entschieden werden. Übergeordnete Interessen, wie Energie, Verteidigung, Außen- und Entwicklungspolitik, gleiche Standards bei Umwelt- und Sozialpolitik, all dies kann man europaweit lösen. Das Klein-Klein muss aber aufhören.“

Nach oben